Sportverein Reha Augsburg e.V.
Sportverein Reha Augsburg e.V.

Dreiländerturnier um den „Salzburger Stier“ am 25.05.2024

Starke Torballer des SV- Reha Augsburg siegen in Salzburg

 

Anlässlich der 50. Landesbehindertensporttage war der SV-Reha Augsburg am 25.05.2024 zu einem hochkarätig besetzten Dreiländer-Torballturnier in Salzburg eingeladen. Um den traditionsreichen handgeschnitzten „Salzburger Stier“ kämpfte aus Deutschland auch die Mannschaft von St. Pauli Hamburg. Zwei Teams des Gastgebers aus Salzburg sowie je eines aus Tirol und Graz vertraten die Farben Österreichs. Italien komplettierte mit einer Mannschaft aus Bergamo das aus sieben Teams bestehende Teilnehmerfeld.

Nach einem 1:1-Unentschieden gegen St. Pauli Hamburg errang die Mannschaft des SV-Reha Augsburg, die mit Kapitän Uli Eggenberger, Willi Brem und Breixo Lopez Garcia antrat und das gesamte Turnier über ohne einen einzigen Ersatzspieler auskommen musste, Sieg um Sieg in der Vorrunde, die man mit 11:1 Punkten und 19:5 Toren als Erster abschließen konnte.

Im Halbfinale konnte die Mannschaft aus Bergamo mit 6:1 Toren besiegt werden, wodurch sich der SV Reha Augsburg für das Endspiel qualifizierte. Dort zeigte sich die von Bundesschiedsrichter Ewald Almer ersatzweise betreute Mannschaft erneut hoch konzentriert und abwehrstark. Die Augsburger gewannen das Turnier gegen die 1. Mannschaft aus Salzburg verdient mit 3:0.

Bei einem gemeinsamen Abendessen wurde die Siegertrophäe an den SV-Reha Augsburg übergeben, das zudem mit Uli Eggenberger den Torschützenkönig stellte.

 

Bericht Ewald Almer

 

Das Turnier in der Übersicht:

Hauptrunde

Augsburg : St. Pauli            1:1

Augsburg : Salzburg II        4:1

Augsburg : Tirol                   2:1

Augsburg : Salzburg I         5:0

Augsburg : Bergamo           1:0

Augsburg : Graz                  6:2

Tabelle

Augsburg

11:1

Tirol

10:2

Salzburg I

6:6

Bergamo

5:7

Salzburg II

4:8

Graz

4:8

St. Pauli

2:10

 

Halbfinale

Augsburg : Bergamo    6:1

Salzburg I : Tirol            4:2

 

Spiel Platz 3

Tirol : Bergamo             2:1

 

Finale

Augsburg : Salzburg I  3:0

 

Spielszene 1

 

 

 

Foto: Ewald Almer

Spielszene 2

 

 

 

Foto: Ewald Almer

Das Mannschaftsbild zeigt v.r.n.l.:
Breixo Lopez Garcia, Willi Brem und Uli Eggenberger

 

Foto: Ewald Almer
 

Siegerehrung

 

Foto: Ewald Almer

Jahreshauptversammlung 2023

 

Die Neuwahl der Vorstandschaft am 30.06.2023 ergab folgendes Ergebnis:

 

Herr Roland Rehle                            1. Vorsitzender

Frau Sofie Heidenheimer                 2. Vorsitzende

Herr Rainer Heidenheimer               1. Kassier

Frau Christine Praxenthaler             Schriftführerin

Herr Franz Opitz                                Beisitzer

Herr Mirko Nolle                                Beisitzer

 

Revisoren:

Herr Thomas Paa und Herr Erwin Laucher

 

Vielen Dank für eure Bereitschaft zur weiteren ehrenamtlichen Mitarbeit!

 

Folgende langjährige Vereinsmitglieder wurden durch die Vorstandschaft im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung geehrt:

 

15 Jahre:

Anneliese Hutmacher, Simona Ladzik

 

25 Jahre:

Ivana Benkus, Bärbel Maier, Ilse Meyer, Heinz Schmidt

 

30 Jahre:

Inge Häuslmeier, Helmut Maier, Rudi Neef

 

40 Jahre:

Wolfgang Lauter, Wolfgang Schäfer

 

50 Jahre:

Marianne Rehle, Xaver Rehle

 

55 Jahre:

Roland Rehle

 

Herzlichen Glückwunsch und danke für die langjährige Treue!

 

Roland Rehle

v.l. 2. Vorsitzende Sofie Heidenheimer mit den geehrten Marianne Rehle, Xaver Rehle und Roland Rehle

Foto: Rehle Roland

v.l. Ilse Meyer, Inge Häuslmeier, Wolfgang Lauter, Heinz Schmidt und Josef Koppold

 

 

WICHTIGE MITTEILUNG vom 01.08.2023:

 

Neue geplante Abteilung Reha-Sport Neurologie!

 

Dank der weiteren Fortbildung zweier unserer Übungsleiter*innen können wir für den Bereich Neurologie Reha-Sport anbieten.

 

 

Die „neuen“ Volkskrankheiten wie Polyneuropathie und Migräne sowie die neurodegenerativen Erkrankungen wie Morbus Parkinson und die autoimmunologischen Erkrankungen wie Multiple Sklerose rücken immer mehr in den Focus des Rehabilitationssports. Sport und Bewegung fördern die Hirndurchblutung und die Kombination von Sinneswahrnehmung und Bewegung wirkt sich positiv auf die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit aus.

 

Für folgende Indikation können Sie am Reha-Sport mit ärztlicher Verordnung teilnehmen:

  • Schlaganfall
  • Demenz
  • Parkinson
  • Hirnblutungen
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Multiple Sklerose
  • Guillain-Barré-Syndrom
  • Muskelerkrankungen
  • Infektionen des Nervensystems
  • Tumore des Nervensystems

 

Was ist Rehasport Neurologie?

Reha Sport ist ärztlich verordneter Sport, der in der Gruppe durchgeführt wird. Er hat das Ziel, durch regelmäßiges Training unter der qualifizierten Anleitung eines/r Übungsleiters*in die Leistungsfähigkeit wiederherzustellen. Durch gezielte Übungen werden Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination gesteigert.

 

Wie oft bekomme ich Rehasport von der Krankenkasse bezahlt?

Der Leistungsumfang des Rehabilitationssports beträgt in der Regel: 50 Übungseinheiten (Richtwert), die in einem Zeitraum von 18 Monaten in Anspruch genommen werden können. Folgeverordnungen sind möglich.

 

Was muss ich beim Rehasport zuzahlen?

Eine Zuzahlung oder Selbstbeteiligung für die Teilnahme am Rehasport ist nicht erforderlich. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für den Rehabilitationssport in vollem Umfang!

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte über das Kontaktformular oder telefonisch bei Herrn Nolle, Tel: 0176 34187691.

 

Geplanter Reha-Sport-Abend ist immer Mittwoch in der Anton-Bezler-Halle, Anton-Bezler-Str. 1-2, 86199 Augsburg von 18.30 Uhr (Treffen), 19.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr Reha-Sport.

 

Allgemeines der vergangenen Jahre

Der SV-Reha Augsburg feierte im Jahr 2019 seinen 70. Geburtstag. Aus diesem Anlass fand am 28.06.2019 auf unserem Vereinsgelände am Rosenaustadion eine große Geburtstagsparty statt. Unter den Ehrengästen Bürgermeisterin Eva Weber als Vertreterin der Stadt Augsburg, der Sportreferent Dirk Wurm, der Inklusionsbeauftragte des Bezirks Schwaben Volkmar Thumser und Alfred Schwegler, Bezirksgruppenleiter des Bayer. Blinden- und Sehbehindertenbundes.

 

„Ihr seid meine Familie“, so hat es mal ein Mitglied beschrieben. Und das drückt kurz und treffend aus, warum viele Menschen Sport in einem Verein, also in einer Gemeinschaft, ausüben. Natürlich kann man sich auch in einem Fitnessstudio körperlich fit halten oder alleine an der Wertach entlang joggen, aber der Sport im Verein, sprich beim SV-Reha Augsburg, kann weit mehr leisten.

 

Schon in der Geburtsstunde des Vereines, im Jahre 1949, haben sich junge Männer zusammengetan, die trotz ihrer teils schweren Kriegsverwundungen, wieder Sport treiben wollten. Zum Beispiel Beinamputierte, die hüpfenderweise Handball spielten, das können wir Jüngeren uns gar nicht so richtig vorstellen. Aber bei allen Sportarten, die damals schon betrieben wurden (Sitzball, Sitzfußball, Wasserball), kam auch die Geselligkeit nie zu kurz.

 

Natürlich stand das Sportliche immer im Mittelpunkt und die Erfolge der Aktiven in den 7 Jahrzehnten können sich wirklich sehen lassen. Mit dem Gewinn der Deutschen Torballmeisterschaft gab es 2019 einen echten Höhepunkt. Aber die Vision von einer großen Familie wurde nie aus den Augen verloren. Dazu wurde vor 20 Jahren das Vereinsheim gebaut. Einen kurzen Überblick der vergangenen 70 Jahre gibt die anschließende Vereinschronik.

 

Roland Rehle

Bild v. Rehle Roland

Spanferkel beim Vereinsjubiläum am 28.06.2019

===========================

Hier finden Sie uns

Sportverein-Reha Augsburg e.V.
Christoph-von-Schmid-Str. 10
86159 Augsburg

Rufen Sie einfach an unter

 

Telefon: 0821-155975

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontakt

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.
Druckversion | Sitemap
© Sportverein-Reha Augsburg e.V. , Postfach 112345, 86048 Augsburg