Sportverein Reha Augsburg e.V.
Sportverein Reha Augsburg e.V.

Abteilung Blinde und Sehbehinderte

Das Sportjahr 2018 für Blinden- und Sehbehindertensport

 

 

Aktive Spieler im Torball

 

Folgende Spieler nahmen an Turnieren der Torball-Mannschaft(en) im Jahr 2018 teil:

 

Rudolf Anton, Wolfgang Böhme, Wilhelm Brem, Ulrich Eggenberger, Fritz Maier, Werner Maier, Claudia Obermeier, Erwin Pelz und Dieter Schmidt. Betreut wurden die Spieler von Bärbel Maier und Gabriele Pelz.

 

Januar 2018

 

Torballer des SV-Reha Augsburg schlagen sich achtbar

 

Am Samstag, 20.01.2018, fuhr deren die Torballspieler des SV-Reha Augsburg als Titelverteidiger zum 2.Vorarlbergcup nach Dornbirn, wo sie sich mit Mannschaften aus Italien (Bozen), Schweiz (Zürich und Amriswil), Deutschland (Hoffeld) und Österreich (Tirol und 2 Mannschaften des Veranstalters) messen mussten.

 

Die durch zwei krankheitsbedingte Ausfälle ersatzgeschwächte Mannschaft,  bestehend aus den Spielern Rudi Anton aus Augsburg, Willi Brem aus Ketterschwang und Fritz Maier aus Donauwörth, wurde am Nachmittag noch durch Claudia Obermeier aus Augsburg unterstützt.

 

Das Auftaktspiel gegen Bozen wurde klar mit 1:4 verloren. Nachdem die nächsten beiden Spiele gegen Vorarlberg 1 (1:1) und Amriswil (3:3) unentschieden gestaltet werden konnten, wurde die starke Mannschaft aus Zürich mit 3:2 bezwungen. Auch gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers gelang dem SV-Reha ein weiteres Unentschieden (2:2). Nach einem klaren Sieg mit 6:2 gegen Hoffeld folgte im letzten Spiel gegen Tirol, dem späteren Sieger des Turniers, leider eine 1:4 Niederlage, und das bedeutete in der Endabrechnung Platz 5.

 

März 2018

 

Torballer des SV-Reha Augsburg bleiben in der 1.Bundesliga

 

Nach dem nicht so guten Abschneiden in der Hinrunde im November 2017 in Augsburg hatten sich die Torballer für die Rückrunde am Wochenende in Dortmund viel vorgenommen. Zumindest der Klassenerhalt sollte geschafft werden.

 

Die Spieler des SV-Reha, Willi Brem aus Ketterschwang, Rudolf Anton aus Augsburg, Uli Eggenberger aus Buchs und Fritz Maier aus Donauwörth, gemeinsam mit Werner Maier aus Buchdorf, der wegen einer Verletzung als Coach fungieren musste, gingen hoch konzentriert ans Werk.

 

Der Start war schon schwierig, schließlich standen sie der Spielgemeinschaft Mühldorf-Altötting-Landshut, dem mehrmaligen Deutschen Meister, gegenüber. Das Spiel musste nach hartem Kampf dann auch mit 2:3 abgegeben werden.

 

Das nächste Match gegen den BSV München 2 gewannen die Augsburger mit 3:1.

 

Im dritten Spiel traf der SV-Reha auf die Mannschaft BSV München 1, dem späteren Deutschen Meister, und konnte sich hier erfolgreich mit 3:1 durchsetzen.

 

Als nächster Gegner wartete mit der TG Unterliederbach 1 der Meister der Saison 2016/2017. Leider fand die Augsburger Mannschaft nicht zu ihrem Spiel und verlor 0:3.

 

Jetzt galt es für, den Klassenerhalt in der 1. Liga noch mal alle Kräfte zu sammeln, um die letzten beiden Spiele gut abzuschließen.

 

Durch eine konzentrierte Abwehrleistung gelang dem SV-Reha gegen den BVB Dortmund mit 2:2 ein sehr wichtiges Remis und auch das letzte Spiel gegen den BSSV Dortmund 2, unmittelbarer Kontrahent im Abstiegskampf,  konnte sicher mit 2:0 gewonnen werden.

 

Geschafft!

 

Der SV- Reha bleibt auch in der nächsten Saison erstklassig, die Mannschaften auf den Plätzen 6 und 7 müssen im nächsten Jahr in die 2. Liga.

 

Mai 2018

 

SV-Reha Augsburg holt Podestplatz in Belgien

 

Am Wochenende, vom 18.05 bis 20.05.2018, veranstaltete Vi.Ge. Waasland in Sint Niklaas, der Hauptstadt der Region Waasland, das 6.Internationale Torballturnier für Blinde und Sehbehinderte.

 

Zu diesem Turnier waren neben den beiden Teams des Gastgebers 6 Mannschaften aus Frankreich, der Schweiz, Italien und Deutschland eingeladen.

 

Gespielt wurde in der Vorrunde jeder gegen jeden und anschließend waren die Finalrunden angesetzt. Die Augsburger Mannschaft ging in dieses hochklassig besetzte Turnier mit den Spielern Claudia Obermeier und Ulrich Eggenberger aus Augsburg, Willi Brem aus Ketterschwang und Fritz Maier aus Donauwörth.

 

In der Vorrunde wurden die beiden ersten Spiele gegen den Magdeburger SV 90 mit 2:1 und gegen Waasland 2 mit 6:1 gewonnen. Nach der Niederlage gegen Trento (Italien) mit 1:4 folgte wieder mit 5:1 ein Sieg gegen Nizza (Frankreich).Nach der Mittagspause erreichten die Augsburger ein 4:4 Unentschieden gegen L’Aquilone (Italien), bevor sich die 1.Mannschaft des Gastgebers mit 1:7 geschlagen geben musste. Im abschließenden Vorrundenspiel trennte man sich gegen Glarus (Schweiz) mit 1:1.

 

Als Sieger der Vorrunde mit 10:4 Punkten und 26:13 Toren ging es in die Viertelfinal-, Halbfinal- und Platzierungspiele. Als erster Gegner wartete die Mannschaft aus Nizza. Dieses Spiel konnte wieder klar mit 10:3 gewonnen werden.

 

Im Halbfinale musste sich der SV-Reha dann gegen den späteren Turniersieger L’Aquilone klar mit 2:8 geschlagen geben. Nun trafen die Fuggerstädter im Kleinen Finale auf die Schweizer aus Glarus und konnten dieses Match mit 7:3 gewinnen und somit die Bronzemedaille erringen. Turniersieger wurden im Endspiel die Italiener  aus L’Aquilone mit 6:3 gegen Waasland 2. Auf den Plätzen 5 bis 8 folgten die Mannschaften Waasland 1, Magdeburger SV 90, Trento und Nizza.

 

Claudia Obermeier (SV Reha Augsburg) sehr erfolgreich im Torball

 

Am 26.05.2018 fand in der Südbadischen Sportschule in Steinbach der 1. inklusive Nationen-Cup im Torball statt. Dazu waren bei den Herren Teams aus der Schweiz, aus Frankreich und Italien und bei den Damen Teams aus der Schweiz und aus Frankreich geladen. Sowohl die deutschen Herren als auch die deutschen Damen gingen mit jeweils zwei Mannschaften an den Start. Der SV-Reha Augsburg wurde durch die Spielerin Claudia Obermeier im Damen-Nationalteam A vertreten.

 

Gespielt wurden sowohl bei den Herren als auch bei den Damen eine Hin- und eine Rückrunde. Das Finale wurde dann im Spiel 1. Rang gegen 2. Rang ausgetragen.

 

Dem Damen-Nationalteam A mit der Augsburgerin Claudia Obermeier lief es in der Hinrunde sehr gut. Zunächst konnten in der Hinrunde alle Spiele gewonnen werden (8:2 gegen die zweite deutsche Mannschaft, 4:2 gegen die Schweiz und 5:0 gegen Frankreich). In der Rückrunde fuhr das Damen-Nationalteam A wieder zwei Siege ein (8:4 gegen das zweite deutsche Team und 7:3 gegen die Schweizerinnen). Doch das letzte Spiel der Vorrunde verloren die deutschen Damen gegen die Französinnen und mussten sich mit 2:6 geschlagen geben.

 

Somit stand fest, dass sich das Damen-Nationalteam A um die Spielerin des SV-Reha Augsburg für das Finale qualifiziert hatte. Und wieder trafen sie auf das Team aus Frankreich. Und auch hier gingen die Französinnen gleich wieder zum Angriff über. Schon in der ersten Halbzeit stand es 4:0 für Frankreich und diesen Rückstand aufzuholen, damit taten sich die deutschen Frauen sehr schwer. Am Ende reichte es nur noch für ein 2:4 und die deutsche Auswahl musste sich geschlagen geben.

 

Bei den Frauen siegte also Frankreich vor Deutschland A und Deutschland B, die Schweizer mussten sich mit Platz 4 begnügen.

 

Juni 2018

 

Kegler vom SV-Reha Augsburg erfolgreich bei der Offenen Bayerischen Meisterschaft

 

Am 12.05.2018 starteten die Kegler des SV-Reha Augsburg bei den Offenen Bayerischen Meisterschaften im Kegeln-Classic in Straubing.

 

Die blinden oder sehbehinderten Sportler des Vereins schlugen sich wieder sehr erfolgreich.

 

Bei den Senioren in der Schadensklasse 5 (B1) wurde Dieter Schmidt mit 292 Holz wieder Bayerischer Meister und Erwin Pelz belegte mit 262 Holz den 2. Platz. Rudolf Anton erkegelte sich in der Schadenklasse 6a (B2) mit 429 Holz die Silbermedaille. Fritz Maier erreichte in der gleichen Klasse mit 294 Holz den 3.Platz.

 

Die Kegler Dieter Schmidt und Rudolf Anton konnten sich mit ihren Leistungen für die Deutsche Meisterschaft vom 13.-15.07.18 im Augsburger Kegelleistungszentrum am Eiskanal qualifizieren.

 

Internationales Torballturnier in Donauwörth

 

Am 23.06.2018 veranstaltete der SV-Reha Augsburg in der Stauferhalle in Donauwörth sein Internationales Torballturnier, an dem 10 Mannschaften aus Belgien (Mol und Waasland), Österreich (Vorarlberg) und Deutschland teilnahmen.

 

 

Das Team Augsburg 1 mit Fritz und Werner Maier aus Donauwörth bzw. Buchdorf, Willi Brem aus Ketterschwang und Uli Eggenberger aus Buchs starteten im 1. Spiel mit einem 2:0 gegen Mol gut in das Turnier. Nach einer 2:3 Niederlage gegen Magdeburg steigerte sich die Mannschaft wieder und bezwang die Vereinskameraden Augsburg 2 mit 4:1, Hoffeld mit 8:4 und Kaiserslautern mit 6:1. Nachdem auch gegen Nürnberg mit 6:3 ein Sieg eingefahren wurde, mussten sie sich gegen den Erzrivalen aus Landshut mit 1:4 geschlagen geben. In einem spannenden Spiel gegen Vorarlberg behielten sie dann mit 4:3 die Oberhand, mussten sich aber trotz des klaren 7:2 Sieges gegen das bis dahin verlustpunktfreie Team aus Waasland mit dem 2. Platz im Gesamtklassement begnügen.

 

Die 2. Vertretung des SV-Reha mit den Spielern Claudia Obermeier, Rudolf Anton, Wolfgang Böhme, Erwin Pelz und Dieter Schmidt (alle aus Augsburg) erwischten keinen ganz so guten Tag und beendeten mit nur einem Sieg gegen Mol mit 5:4 das Turnier auf dem 10.Platz. Die anderen Spiele gingen mit 2:5 gegen Vorarlberg, 1:6 gegen Landshut, 1:4 gegen Augsburg 1, 1:6 gegen Nürnberg, 1:8 gegen Waasland, 2:8 gegen Kaiserslautern, 2:4 gegen Hoffeld und 1:4 gegen Magdeburg verloren.

 

Der SV-Reha Augsburg und alle teilnehmenden Sportfreunde bedanken sich herzlichst bei allen Helfern, Gönnern und Unterstützern, ohne die die Durchführung eines solchen großen Turniers nicht möglich wäre!

 

Oktober 2018

 

SV-Reha Augsburg mit geglücktem Saisonauftakt

 

Am 06.10.2018 fand in Nürnberg das 6. H.-Eder-Gedächtnisturnier im Torball statt.

 

Neben den beiden Mannschaften des Gastgebers waren  die Vertretungen von Salzburg, Berlin, Hoffeld, München und Augsburg eingeladen. Der SV-Reha Augsburg trat mit den Spielern Dieter Schmidt, Willi Brem und Werner und Fritz Maier an.

 

Nach der Auftaktniederlage gegen den Deutschen Meister und späteren Turniersieger aus München mit 2:3 konnten sich die Augsburger steigern und alle anderen Spiele positiv gestalten. Es folgte ein souveräner Sieg gegen Hoffeld mit 12:6, ein hart umkämpftes 5:4 gegen die 1. Mannschaft des Gastgebers Nürnberg sowie zwei klare 8:2 Erfolge gegen die Vertretung  aus Salzburg und die 2. Mannschaft aus Nürnberg. Beim entscheidenden letzten Spiel um den 2. Platz behielten die Fuggerstädter gegen die starke Berliner Mannschaft mit 4:2 die Oberhand.

 

Damit ist der SV-Reha Augsburg für die Vorrunde der 1. Bundesliga im November gut gerüstet.

 

 

November 2018

 

Torballer des SV-Reha Augsburg erfolgreich

 

Am 03.11.2018 nahm die Torballmannschaft des SV-Reha Augsburg am 28. Internationalen Torballturnier in Magdeburg teil.

 

Die Augsburger Mannschaft mit den Spielern Willi Brem (Ketterschwang), Ulrich Eggenberger (Buchs), Friedrich Maier (Donauwörth) und Werner Maier (Buchdorf) trafen bei diesem Turnier auf 9 Mannschaften aus Belgien (Vi.Ge. Mol), Österreich (ABSV Wien), Schweiz (TBC Zürich) und Deutschland (BSSV Dortmund, PRSV Halle/Saale, FSV Forst Borgsdorf, SV Hoffeld und Magdeburger SV 90 I und II).

 

Nach einem erfolgreichen Turnierauftakt mit drei Siegen gegen Wien 4:2, Mol 5:2 und Hoffeld 10:0 gab es im 4. Spiel gegen Dortmund mit 2:4 eine Niederlage für die Fuggerstädter. Die nächsten Spiele gegen Magdeburg 2 (9:2)und Halle (4:0) wurden wieder sehr konzentriert angegangen und konnten klar gewonnen werden. Im siebten Spiel ging es dann gegen die bis dahin punktgleiche 1. Mannschaft des Gastgebers Magdeburg um die Spitzenposition. Auch hier konnten sich die Augsburger mit 5:1 behaupten.

 

Die beiden letzten Spiele gegen Zürich (5:1) und Borgsdorf (8:0) rundeten die gute Gesamtleistung der Mannschaft ab.

 

November 2018

 

Torballer des SV-Reha Augsburg auf Erfolgskurs

 

Am 10.11.2018 startete die 1.Bundesliga der blinden Torballer in Dortmund mit ihrem Hinrundenspieltag der Saison 2018/19.

 

Qualifiziert waren neben dem SV-Reha Augsburg der Titelverteidiger BSV München 1, die Mannschaften von BVB Borussia Dortmund 09, TG Unterliederbach 1 , die Spielgemeinschaft Mühldorf-Altötting-Landshut und die Aufsteiger aus der 2. Liga BBSV Berlin 1928 und der BSSV Dortmund 1.

 

Die Fuggerstädter in der Besetzung Wilhelm Brem, Ulrich Eggenberger, Werner und Fritz Maier erwischten einen ausgezeichneten Start. Ihr erstes Spiel gegen die Unterliederbacher gewannen sie überraschend mit 4:1. Auch gegen den Mitfavoriten Borussia Dortmund konnte das Spiel mit 4:1 gewonnen werden. Danach wartete der Erzrivale aus Landshut. Hier trennte man  sich leistungsgerecht 2:2. Nachdem in einem spannenden Spiel der amtierende Deutsche Meister aus München mit 4:3 besiegt wurde, folgte eine unnötige Niederlage mit 1:2 gegen den Aufsteiger aus Berlin. Keine Chance ließen die Augsburger dann in ihrem letzten Spiel an diesem Tag dem Team vom BSSV Dortmund und gewannen souverän mit 6:1.

 

So konnte der 1. Spieltag, knapp aber so gut wie noch nie, auf dem ersten Tabellenplatz abgeschlossen werden, was nun nicht heißt, dass man sich ausruhen kann; vielmehr geht es jetzt darum, sich gut auf die Rückrunde vorzubereiten.

 

Am 13.04.2019 wurde in Landshut die Rückrunde ausgetragen. Unser Team konnte knapp vor der SG Mühldorf-Altötting-Landshut und dem BSV München 1 den ersten Platz verteidigen und wurde Meister der 1. Bundesliga in der Saison 2018/2019. Herzlichen Glückwunsch! (Anmerkung der Redaktion)

 

Resümee

 

Hinter uns liegt ein interessantes und doch recht aktives Sportjahr 2018, in dem wir wenigstens teilweise erfolgreich als Teams Augsburg 1 und Augsburg 2 in Aktion treten konnten.

 

 

Wolfgang Böhme

Das Sportjahr 2017 für Blinden- und Sehbehindertensport

 

Aktive Spieler im Torball

 

Folgende Spieler nahmen an Turnieren der Torball-Mannschaft(en) im Jahr 2017 teil:

Rudolf Anton, Wolfgang Böhme, Wilhelm Brem, Ulrich Eggenberger, Fritz Maier, Werner Maier, Claudia Obermeier, Erwin Pelz und Dieter Schmidt. Betreut wurden die Spieler von Bärbel Maier und Gabriele Pelz.

 

Im Jahr 2017 konnten wir die Mannschaften Augsburg 1 (1. Bundesliga) und Augsburg 2 (3. Bundesliga) ins Rennen schicken.

Eine Bayrische Meisterschaft fand im Jahr 2017 nicht statt, da kein Ausrichter gefunden werden konnte.

 

Berufung in die Torball-Nationalmannschaft

 

Unser Spieler Wilhelm Brem, der 6-mal an paralympischen Winterspielen teilgenommen hat, wurde in die Torball-Nationalmannschaft eingeladen. Herr Brem schlug die Einladung jedoch aus.

 

SV-Reha Augsburg siegt beim Vorarlberg-Cup

 

Die Mannschaft des SV-Reha Augsburg ging beim 1. Vorarlberg-Cup in Dornbirn am 14.01.2017 als Sieger hervor.

 

An dem Turnier, das vom Vorarlberger Blindensportclub ausgerichtet wurde, nahmen folgende Mannschaften teil: Aus Österreich: Tirol (Österreichischer Landesmeister), Vorarlberg 1 und Vorarlberg 2; aus der Schweiz: Amriswil (Schweizerischer Landesmeister), Glarus, Heidiland und Zürich; aus Deutschland: SV-Reha Augsburg.

 

Das Augsburger Torballteam hat alle 7 Spiele souverän gewonnen, war mit 37 Treffern die beste offensive und mit nur 13 Gegentreffern auch die beste defensive Mannschaft; außerdem konnten sie gegen Heidiland mit 8:3 den höchsten Tagessieg einfahren.

 

Hinrunde der 1. Bundesliga im Torball

 

Am 28.01.2017 fand die Hinrunde der 1. Bundesliga im Torball in Berlin statt. Aufgrund der Endspielstände ergibt sich die folgende Tabelle nach dem 1. Spieltag:

 

1. SG Landshut: 11:1 Punkte und 19:8 Tore

2. TG Unterliederbach 1: 10:2 Punkte und 26:8 Tore

3. BVB 09 Dortmund: 8:4 Punkte und 19:10 Tore

4. BSV München 2: 4:8 Punkte und 12:18 Tore
(= - 6; erzielte Treffer = 12)

5. BBSV Berlin: 4:8 Punkte und 9:15 Tore
(= - 6; erzielte Treffer = 9)

6. SV-Reha Augsburg 1: 3:9 Punkte und 11:14 Tore

7. TG Unterliederbach 2: 2:10 Punkte und 9:32 Tore

 

3. Blinden-Torball-Bundesliga

 

Am 18.02.2017 trafen die Mannschaften der 3. Torball-Bundesliga in Nürnberg zusammen.

 

Das Team des SV Reha Augsburg 2 erreichte den 5. Platz.

 

Torball-Mannschaft des SV Reha Augsburg wendet den drohenden Abstieg ab

 

In Frankfurt traf sich die 1. Bundesliga zum  Rückrundenspieltag. Das Team, bestehend aus den Spielern Fritz und Werner Maier, Willi Brem und Uli Eggenberger, wollte den bisherigen Abstiegsplatz verlassen, doch im ersten Spiel kassierte es eine 0:2-Niederlage gegen den mehrfachen Deutschen Meister Landshut. Danach kam die Mannschaft aber in Fahrt und bezwang die hinter ihr liegenden Spieler von Unterliederbach 2 mit 10:2 Toren. In einem spannenden Kampf um weitere Punkte behielten die Fuggerstädter mit 2:0 gegen den späteren Deutschen Meister, Unterliederbach 1, dann die Oberhand. Gegen München 2 unterlagen sie schließlich mit 1:5. Darauf  konnten sie  sich aber gegen Berlin mit 5:2 deutlich durchsetzen. Im letzten Spiel gelang es der Mannschaft aus Augsburg, ihre Leistung noch zu toppen: Sie bezwang den späteren Vizemeister Dortmund mit 3:2 Toren und schickte damit die Berliner in die 2. Liga.

 

Die Augsburger Mannschaft errang den 4. Platz.

 

Internationales Blinden-Torball-Turnier in Tongerlo

 

Im Belgischen Tongerlo fand das größte internationale Turnier im Blinden-Torball statt. Es traten insgesamt 18 Mannschaften aus Belgien, Frankreich, Italien, Österreich, der Schweiz und Deutschland an. Es waren 3 Vorrunden mit je 6 Teams angesetzt.

 

Platzierungsspiele:

  • Augsburg - Mol B/Belgien:      5:3
  • Augsburg - Laval/Frankreich: 3:3
  • Augsburg - Monza/Italien:      4:4
  • Augsburg - Picena/Italien:      2:4

 

Turnierendstand: 15. Platz

 

Kegler vom SV-Reha Augsburg erfolgreich bei der Bayerischen Meisterschaft

 

Bei der diesjährigen Offenen Bayerischen Meisterschaft im Kegeln-Classic auf den Kegelbahnen in Karlstadt/Main schlugen sich die blinden oder sehbehinderten Sportler des SV-Reha sehr erfolgreich. Alle fünf Teilnehmer konnten mit einer Medaille nach Hause zurückkehren.

 

Bei den Senioren in der Schadensklasse 5 (B1 = blind) konnte Dieter Schmidt mit 371 Holz den Bayerischen Meistertitel erringen und Erwin Pelz belegte mit 293 Holz den 2. Platz. Rudolf Anton erkegelte sich in der Schadenklasse 6a (B2 = praktisch blind) mit 456 Holz die Silbermedaille. Ebenso gelang dies Fritz Maier in der Schadenklasse 6b (B3 = sehbehindert) mit 441 Holz. In der Meisterklasse der Herren in der Schadenklasse 6a (B2 = praktisch blind) wurde Werner Maier mit 444 Holz Bayerischer Meister.

 

Torball-Turnier in Adliswil

 

Am 26.08.2017  fand in Adliswil (Schweiz) ein Blinden-Torball-Turnier statt. Insgesamt 10 Mannschaften aus der Schweiz, Österreich und Deutschland nahmen daran teil.

 

Nach einem harten Wettkampftag gelang es den Augsburgern schließlich, einen zufriedenstellenden 4. Platz zu erringen.

 

Nachfolgend die Schlusstabelle:

 

  1.  Nationalteam Schweiz

  2.  Magdeburger SV 90

  3.  Vorarlberger BSC

  4.  SV-Reha Augsburg

  5. TBC Amriswil

  6.  TBC Zürich I

  7.  TBC Glarus

  8.  TBC Heidiland

  9.  BSS Tirol Innsbruck

10.  TBC Zürich II

 

27. Internationales Torball-Turnier in Magdeburg

 

Am 04.11.2017 fand in Magdeburg das 27. Internationale Torballturnier mit Mannschaften aus der Schweiz (Basel und Zürich), Belgien (Waasland und Mol) und Deutschland (Dortmund, Borgsdorf, Augsburg und Magdeburg 1 und 2) statt. Die Augsburger Mannschaft erwischte einen guten Start in das Turnier und besiegte Mol mit 2:0. Der Gastgeber Magdeburg 1 hatte anschließend mit 2:4 das Nachsehen. Auch die drei weiteren Spiele gegen Borgsdorf (10:3), Zürich (11:2) und Magdeburg 2 (9:3) wurden souverän gewonnen.

 

Leider ging es nach der großen Pause nicht ganz so gut weiter. Im spannendem Spiel gegen Dortmund  mussten sich die Augsburger mit 2:3 geschlagen geben und unterlagen dann gegen den späteren Turniersieger klar mit 0:9. Das letzte  Spiel gegen Basel wurde nochmals sehr spannend und musste doch mit 6:7 abgegeben werden. So konnten die Augsburger am Ende den 4. Platz mit 10:6 Punkten und 44:29 Toren erreichen.

 

Abschlusstabelle:

1. Waasland          16 : 0/69:18  (Punkte / Tore)

2. Basel                 14 : 2 / 54 : 26

3. Magdeburg 1    10 : 6 / 37 : 20

4. Augsburg          10 : 6 / 44 : 29 

5. Dortmund           8 : 8 / 22 : 33

6. Borgsdorf           6 : 10/ 26 : 34

7. Mol                      5 : 11/ 24 : 42

8. Zürich                  3 : 13/ 32 : 60

9. Magdeburg 2       0 : 16/ 22 : 68

 

Inklusiver Deutschland-Pokal der Damen in Hoffeld

 

Der erste Inklusive Deutschland-Pokal der Damen im Torball fand in Hoffeld statt. Aufgrund des Sturms in Norddeutschland fiel die Mannschaft aus Langenhagen aus, weshalb nur vier Damenteams an den Start gingen:

 

- Team Hoffeld

- Team SG Hoffeld-Karlsruhe

- Team Tirol

- Team Augsburg-Hoffeld-München

mit Claudia Obermeier, Margret Rieker und Renate Hundsberger

 

Claudia Obermeier schrieb dazu: "Es wurde eine Hin- und eine Rückrunde gespielt. In der Hinrunde konnten wir alle drei Spiele für uns entscheiden. In der Rückrunde mussten wir uns jedoch im letzten Spiel gegen das Team Hoffeld-Karlsruhe geschlagen geben. Mit der höchsten Punktezahl von 10 Punkten und zwei Verlustpunkten waren wir erster nach den beiden Vorrunden. Es wurde ein Finale 1. gegen 2. gespielt, also trafen wir wieder auf das Team SG Hoffeld-Karlsruhe. Diesmal gewannen wir das Spiel wieder - und zwar mit 7:3 und wurden somit Sieger des Ersten Inklusiven Deutschlandpokals der Damen. Ich hoffe, ich konnte den SV Reha-Augsburg somit würdig vertreten."

 

Wolfgang Böhme

Unsere erfolgreiche Torballmannschaft

v.l.n.r. Fritz Maier, Werner Maier, Willi Brem und Ulrich Eggenberger

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportverein-Reha Augsburg e.V. , Postfach 112345, 86048 Augsburg