Sportverein Reha Augsburg e.V.
Sportverein Reha Augsburg e.V.

SV-Reha Augsburg holt Podestplatz in Belgien

Am Wochenende, vom 18.05 bis 20.05.2018, veranstaltete Vi.Ge. Waasland in Sint Niklaas, der Hauptstadt der Region Waasland, das 6.Internationale Torballturnier für Blinde und Sehbehinderte.

Zu diesem Turnier waren neben den beiden Teams des Gastgebers 6 Teams aus Frankreich, der Schweiz, Italien und Deutschland eingeladen.

Gespielt wurde in der Vorrunde jeder gegen jeden und anschließend die Finalrunden.

Die Augsburger Mannschaft  ging in dieses hochklassig besetzte Turnier mit den Spielern            Claudia Obermeier und Ulrich Eggenberger aus Augsburg, Willi Brem aus Ketterschwang und          Fritz Maier aus Donauwörth.

 In der Vorrunde wurden die beiden ersten Spiele gegen den Magdeburger SV 90 mit 2:1 und gegen Waasland 2 mit 6:1 gewonnen. Nach der Niederlage gegen Trento (Italien) mit 1:4 folgte wieder mit 5:1 ein Sieg gegen Nizza (Frankreich).Nach der Mittagspause erreichten die Augsburger ein 4:4 Unentschieden gegen L’Aquilone (Italien) bevor sich die 1.Mannschaft des Gastgebers mit 1:7 geschlagen geben mußte. Im abschließenden Vorrundenspiel trennte man sich gegen Glarus (Schweiz) mit 1:1.

Als Sieger der Vorrunde mit 10:4 Punkten und 26:13 Toren ging es in die Viertelfinal-, Halbfinal- und Platzierungspiele.

Als erster Gegner wartete die Mannschaft aus Nizza. Dieses Spiel konnte wieder klar mit 10:3 gewonnen werden.

Im Halbfinale mußte sich der SV-Reha dann gegen den späteren Turniersieger  L’Aquilone  ebenso klar mit 2:8 geschlagen geben.

Nun trafen die Fuggerstädter im Kleinen Finale auf die Schweizer aus Glarus und konnten dieses mit 7:3 gewinnen und somit die Bronzemedaille erringen.

Turniersieger wurden im Endspiel die Italiener  aus L’Aquilone  mit 6:3 gegen Waasland 2.

Auf den Plätzen 5 bis 8 folgten die Mannschaften Waasland 1, Magdeburger SV 90, Trento und Nizza.

Fotos: Bärbel Maier

Kegler vom SV-Reha Augsburg erfolgreich bei der Offenen Bayerischen Meisterschaft

 

Am Wochenende (19.05.2018) starteten die Kegler des SV-Reha Augsburg bei den Offenen Bayerischen Meisterschaften im Kegeln-Classic in Straubing.

 

Die blinden oder sehbehinderten Sportler des Vereins schlugen sich wieder sehr erfolgreich.

Bei den Senioren in der Schadensklasse 5 ( B1 ) wurde Dieter Schmidt mit 292 Holz wieder Bayerischer Meister und  Erwin Pelz belegte mit 262 Holz  den 2. Platz. Rudolf Anton erkegelte sich in der Schadenklasse 6a ( B2  ) mit 429 Holz die Silbermedaille. Fritz Maier erreichte in der gleichen Klasse mit 294 Holz den 3.Platz.

 

Die Kegler Dieter Schmidt und Rudolf Anton konnten sich mit ihren Leistungen für die Deutsche Meisterschaft vom 13.-15.07.18 im Augsburger Kegelleistungszentrum am Eiskanal qualifizieren.

 

Torballer des SV-Reha Augsburg  bleiben in der 1.Bundesliga

Nach dem nicht so guten  Abschneiden in der Hinrunde  im November in Augsburg, hatten sich die Torballer für die Rückrunde am Wochenende 17.03./18.03.2018 in Dortmund  viel vorgenommen. Zumindest der Klassenerhalt sollte geschafft werden.

 

Die Spieler des SV-Reha ,Willi Brem aus Ketterschwang, Rudolf Anton aus Augsburg, Uli Eggenberger aus Buchs und Fritz Maier aus Donauwörth, gemeinsam mit Werner Maier aus Buchdorf, der wegen einer Verletzung als Coach fungieren musste,  gingen hoch konzentriert ans Werk.

Der Start war schon schwierig, schließlich standen sie der Spielgemeinschaft  Mühldorf-Altötting - Landshut, dem mehrmaligen Deutschen Meister,  gegenüber. Das Spiel musste nach hartem Kampf dann auch mit 3:2 abgegeben werden.

 

Das nächste Match gegen den BSV München 2 gewannen die Augsburger mit 3:1.

Im dritten Spiel traf der SV-Reha auf die Mannschaft  BSV München 1, dem späteren Deutschen Meister, und konnte sich hier erfolgreich mit 3:1 durchsetzen.

 

Als nächster Gegner wartete mit der TG Unterliederbach 1 der Meister der Saison 2016/2017. Leider fand die Augsburger Mannschaft nicht zu ihrem Spiel und verlor 0:3.

 

Jetzt galt es für den Klassenerhalt in der 1. Liga, nochmal alle Kräfte zu sammeln, um die letzten beiden Spiele gut abzuschließen.

 

Durch eine konzentrierte Abwehrleistung gelang  dem SV-Reha gegen den BVB Dortmund mit 2:2 ein sehr wichtiges Remis und auch das letzte Spiel gegen den BSSV Dortmund  2, unmittelbarer Kontrahent im Abstiegskampf,  konnte sicher mit 2:0 gewonnen werden.

Geschafft! Der SV- Reha bleibt auch in der nächsten Saison erstklassig, die Mannschaften auf den Plätzen 6 und 7 müssen im nächsten Jahr in die 2. Liga.

 

Abschlusstabelle  1. Bundesliga Saison 2017/18

1.  BSV München 1                                                  18:6 Punkte

2.  BVB Borussia Dortmund 09                              17:7

3. TG Unterliederbach 1                                         16:8

4.  SG Mü-Aö-Landshut                                           15:9

5.  SV-Reha Augsburg                                            11:13

6.  BSSV Dortmund                                                   7:17

7.  BSV München 2                                                   0:24   

 

 

Trikotnummern der Spieler:

Uli Eggenberger   Nr.1

Willi Brem             Nr.2

Werner Maier       Nr. 3

Fritz Maier            Nr.4

Dieter Schmidt     Nr. 5   ( Krank )

Rudolf Anton        Nr.6

Mit den Übungsleiterinnen Gabriele Pelz  ( rechts) und Bärbel Maier ( links)

Fotos: Maier, Rehle

 

 

Torballer des SV-Reha Augsburg schlagen sich achtbar

Am Samstag 13.01.2018 fuhr der SV-Reha Augsburg als Titelverteidiger zum 2.Vorarlbergcup nach Dornbirn, wo sie sich mit Mannschaften aus Italien (Bozen), Schweiz ( Zürich und Amriswil), Deutschland (Hoffeld ) und Österreich ( Tirol und 2 Mannschaften des Veranstalters) messen mussten.

Die durch zwei krankheitsbedingte Ausfälle ersatzgeschwächte Mannschaft,  bestehend aus den Spielern Rudi Anton aus Augsburg, Willi Brem aus Ketterschwang und Fritz Maier aus Donauwörth, wurde am Nachmittag noch durch Claudia Obermeier  aus Augsburg unterstützt.

Das Auftaktspiel gegen Bozen wurde klar mit 1:4 verloren. Nachdem die nächsten beiden Spiele gegen Vorarlberg 1 (1:1) und Amriswil (3:3) unentschieden gestaltet werden konnten, wurde die

starke Mannschaft aus Zürich mit 3:2 bezwungen. Auch gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers gelang dem SV-Reha ein weiteres Unentschieden (2:2). Nach einem klaren Sieg mit 6:2 gegen Hoffeld folgte im letzten Spiel gegen Tirol, dem späteren Sieger des Turniers, leider eine 1:4 Niederlage, und das bedeutete in der Endabrechnung Platz 5 .

 

Spieler-Nr. 1       Willi Brem

Spieler-Nr. 2       Rudi Anton

Spielerin-Nr. 3    Claudia Obermeier

Spieler-Nr.4        Fritz Maier

 

Wolfgang Böhme

 

 

  2. Vorarlberg-Cup 13.1.2018  
                 
Platz Team   Tore     Punkte   Tor Diff
1 Tirol 23 : 7 13 : 1 16
2 Bozen 21 : 8 11 : 3 13
3 Vorarlberg 2  15 : 15 8 : 6 0
4 Zürich 20 : 16 7 : 7 4
5 Augsburg 17 : 18 7 : 7 -1
6 Amriswil 16 : 19 6 : 8 -3
7 Vorarlberg 1 3 : 16 2 : 12 -13
8 Hoffeld 11 : 27 2 : 12 -16

Blinden-Torball-Turnier in Adliswil

 

am 26.08.2017  fand in Adliswil (Schweiz) ein Blinden-Torball-Turnier statt. Insgesamt 10 Mannschaften aus der Schweiz, Österreich und Deutschland nahmen daran teil.

 

Für das Team des SV Reha Augsburg traten folgende Spieler an: Willi Brem (Ketterschwang), Fritz Maier (Donauwörth), Werner Maier (Buchdorf) und Claudia Obermeier. Bärbel Maier (Donauwörth) begleitete die Mannschaft als Trainerin und Betreuerin.

 

Nach einem harten Wettkampftag gelang es den Augsburgern schließlich, einen zufriedenstellenden 4. Platz zu erringen.

 

Nachfolgend die Schlusstabelle:

 

1.

Nationalteam Schweiz

 2.

Magdeburger SV 90

 3.

Vorarlberger BSC

 4.

SV Reha Augsburg

 5.

TBC Amriswil

 6.

TBC Zürich I

 7.

TBC Glarus

 8.

TBC heidiland

 9.

BSS Tirol Innsbruck

10.

TBC Zürich II

 

Wolfgang Böhme

Bildunterschrift:

Ein Gruppenbild der Torball-Spieler des SV Reha Augsburg e. V.

Foto: SV Reha Augsburg e. V.

Kegeln für Blinde/Sehbehinderte - 

Kegler vom SV-Reha Augsburg erfolgreich bei der Bayerischen Meisterschaft

 

Bei der diesjährigen Offenen Bayerischen Meisterschaft im Kegeln-Classic auf den Kegelbahnen in Karlstdt/Main schlugen sich die blinden oder sehbehinderten Sportler

des SV-Reha sehr erfolgreich. Alle fünf Teilnehmer konnten mit einer Medaille nach Hause zurückkehren.

Bei den Senioren in der Schadensklasse 5 ( B1 = blind ) konnte Dieter Schmidt mit 371 Holz den Bayerischen Meistertitel erringen und Erwin Pelz  

belegte mit 293 Holz den 2. Platz. Rudolf Anton erkegelte sich in der Schadenklasse 6a ( B2 = praktisch blind ) mit 456 Holz die Silbermedaille. Ebenso gelang

dies Fritz Maier in der Schadenklasse 6b ( B3 = sehbehindert ) mit 441 Holz.

In der Meisterklasse der Herren in der Schadenklasse 6a ( B2 = praktisch blind ) wurde Werner Maier mit 444 Holz Bayerischer Meister.

Gekegelt werden in diesen Schadensklassen jeweils auf 2 Bahnen 50 Schub in die Vollen.

Die Sportler der Schadensklasse 5 kegeln aus den Stand und müssen eine Schwarzbrille tragen. In der Schadensklasse 6a wird ebenfalls aus dem Stand gekegelt,

der Sportler darf nach dem Abwurf einen Ausfallschritt machen. In der Klasse 6b kann mit Anlauf gekegelt werden.


Wolfgang Böhme

Internationales Blinden-Torball-Turnier  in Tongerlo

Am vergangenen Wochenende (20.05.2017) fand im Belgischen Tongerlo das größte internationale Turnier im Blinden-Torball statt. Es traten insgesamt 18 Mannschaften aus

Belgien, Frankreich, Italien, Österreich, der Schweiz und Deutschland an. Es waren 3 Vorrunden mit je 6 Teams angesetzt.

Für die Mannschaft des SV Reha Augsburg e. V.  Spielten Rudi Anton, Willi Brem (Ketterschwang), Wolfgang Böhme und Fritz Maier (Donauwörth).

Die Ergebnisse der Augsburger Vorrundenspiele (3 Punkte für Gewinnspiele, 1 Punkt für Remis-Spiele):

      

Augsburg - L'Aqulila/Italien: 1:5        

 

Augsburg - Magdeburg: 1:5

 

Augsburg - Mol A/Belgien: 2:4

 

Augsburg - Nizza/Frankreich: 3:3

 

Augsburg - Vorarlberg/Österreich: 3:7

 

Endstand Vorrunde: Platz 6 mit 1 Punkt und 10 : 24 Toren

 

Platzierungsspiele:

 

Augsburg - Mol B/Belgien: 5:3

 

Augsburg - Laval/Frankreich: 3:3

 

Augsburg - Monza/Italien: 4:4

 

Augsburg - Picena/Italien: 2:4

 

Turnierendstand: 15. Platz

 

Wolfgang Böhme

 

Bildunterschrift; von links nach rechts:

Fritz Meier, Willi Brem, Uli Eggenberger, Werner Meier

Am 18.02.2017 trafen die Mannschaften der 3. Blinden-Torball-Bundesliga in Nürnberg zusammen. Für das Team SV-Reha Augsburg 2 traten an: Rudi Anton, Wolfgang Böhme, Erwin Pelz und Dieter Schmidt.

 

Aus den Spielen der 7 Mannschaften ergibt sich folgende Platzierung:

 

  1. PRSV Halle Punkte: 12:0 Tore: 43:15
  2. BVSV Nürnberg Punkte: 10:2 Tore: 48 :16
  3. BSG Langenhagen Punkte: 8:4 Tore: 35:31
  4. TG Unterliederbach III Punkte: 4:8 Tore: 31:33
  5. SV Reha Augsburg II Punkte: 4:8 Tore: 21:34
  6. SV Hoffeld I Punkte: 2:10 Tore: 27:49
  7. FC St. Pauli Punkte: 2:10 Tore: 18:49

 

Somit steigen der PRSV Halle und der BVSV Nürnberg in die 2. Bundesliga auf. 

 

Nachfolgend die Spiele im Einzelnen:

 

BVSV Nürnberg

SV Reha Augsburg II

11:4

PRSV Halle

BSG Langenhagen

7:5

FC St. Pauli

TG Unterliederbach III

4:8

BVSV Nürnberg

SV Hoffeld I

8:2

SV Reha Augsburg II

PRSV Halle

1:6

BSG Langenhagen

FC St. Pauli

10:2

TG Unterliederbach III

SV Hoffeld I

11:5

PRSV Halle

BVSV Nürnberg

6:3

SV Reha Augsburg II

BSG Langenhagen

2:6

SV Hoffeld I

FC St. Pauli

11:6

TG Unterliederbach III

BVSV Nürnberg

2:8

SV Reha Augsburg II

SV Hoffeld I

7:3

FC St. Pauli

PRSV Halle

2:8

BSG Langenhagen

TG Unterliederbach III

5:4

BVSV Nürnberg

FC St. Pauli

10 :0

TG Unterliederbach III

SV Reha Augsburg II

4:5

SV Hoffeld I

PRSV Halle

2:10

BSG Langenhagen

BVSV Nürnberg

2:8

FC St. Pauli

SV Reha Augsburg II

4:2

PRSV Halle

TG Unterliederbach III

6:2

SV Hoffeld I

BSG Langenhagen

4:7

Die Tabelle ist der Internetseite www.blinden-Torball.de entnommen

Bildunterschrift

Von links nach rechts: Dieter Schmidt, Rudi Anton, Erwin Pelz, Wolfgang Böhme

Foto: Margit Schmidt

Hinrunde der 1. Bundesliga im Blindentorball

 

Am 28.01.2017 fand die Hinrunde der 1. Bundesliga im Torball in Berlin statt.

 

Folgende Mannschaften nahmen Teil:

SV-Reha Augsburg 1, BBSV Berlin, BVB 09 Dortmund, SG Landshut, BSV München 2, TG Unterliederbach 1 und 2 (früher Frankfurt).

 

Aufgrund der Ergebnisse ergibt sich die folgende Tabelle nach dem 1. Spieltag:

 

1. SG Landshut: 11:1 Punkte und 19:8 Tore

2. TG Unterliederbach 1: 10:2 Punkte und 26:8 Tore

3. BVB 09 Dortmund: 8:4 Punkte und 19:10 Tore

4. BSV München 2: 4:8 Punkte und 12:18 Tore (= - 6; erzielte Treffer = 12)

5. BBSV Berlin: 4:8 Punkte und 9:15 Tore (= -6; erzielte Treffer = 9)

6. SV-Reha Augsburg 1: 3:9 Punkte und 11:14 Tore

7. TG Unterliederbach 2: 2:10 Punkte und 9:32 Tore

 

Für die Mannschaft des SV-Reha Augsburg traten folgende Spieler an:

 

Willi Brem, Ketterschwang

Uli Eggenberger

Fritz Meier, Donauwörth

Werner Maier, Buchdorf

 

Die Rückrunde der 1. Bundesliga wird am 22.04.2017 in Berlin stattfinden.

Bildunterschrift:

Von links nach rechts: Fritz Meier, Donauwörth, Willi Brem, Ketterschwang, Uli Eggenberger, Werner Maier, Buchdorf

Foto: Gabriele Pelz

SV-Reha Augsburg siegt beim Vorarlberg-Cup im Blinden-Torball

 

Die Mannschaft des SV-Reha Augsburg ging beim 1. Vorarlberg-Cup in Dornbirn am 14.01.2017 als Sieger hervor.

An dem Turnier, das vom Vorarlberger Blindensportclub ausgerichtet wurde, nahmen folgende Mannschaften teil: Aus Österreich: Tirol (Österreichischer Landesmeister), Vorarlberg 1 und Vorarlberg 2

Aus der Schweiz: Amriswil (Schweizerischer Landesmeister), Glarus, Heidiland und Zürich

Aus Deutschland: SV-Reha Augsburg

 

Endstand:

 

1. Augsburg: 14:0 Punkte und 37:13 Tore

2. Tirol: 11:3 Punkte und 34:18 Tore

3. Amriswil: 10:4 Punkte und 25:17 Tore

4. Heidiland: 7:7 Punkte und 26:27 Tore

5. Glarus: 6:8 Punkte und 24:33 Tore

6. Zürich: 4:10 Punkte und 19:23 Tore

7. Vorarlberg 2: 2:12 Punkte und 16:33 Tore

8. Vorarlberg 1: 2:12 Punkte und 13:30 Tore

 

Das Augsburger Torballteam hat alle 7 Spiele souverän gewonnen, war mit 37 Treffern die beste offensive und mit nur 13 Gegentreffern auch die beste defensive

Mannschaft; außerdem konnten sie gegen Heidiland mit 8:3 den höchsten Tagessieg einfahren.

Die Augsburger Spieler: Willi Brem (Ketterschwang), Uli Eggenberger und Werner Maier (Buchdorf). Bei der Siegerehrung wurde dem "Torball-Trio" ein großer Pokal für den Tagessieg

überreicht. Außerdem steht zusätzlich für ein Jahr ein "Wanderpokal" in Augsburg; alle sind auf die nächste Runde im Jahr 2018 gespannt.

 

Bildunterschrift:

von links: Uli Eggenberger, Werner Maier und Willi Brem

© Sportverein-Reha Augsburg 2017

 

Bayer. Torballmeisterschaft in Donauwörth

Wir sind Meister!

 

Am 19.11.2016 fand in Donauwörth die diesjährige Bayrische Meisterschaft im Blinden-Torball statt. Der SV Reha Augsburg nahm mit zwei Mannschaften an dem Wettkampf teil.

 

Die Mannschaft SV Reha Augsburg 1 belegte mit 7:3 Punkten und 24:15 Toren +9 den 1. Platz. Es folgten auf dem 2. Platz die Spielgemeinschaft Mühldorf-Altötting-Landshut (7:3 Punkte, 26:18 Tore +8); 3. Platz: BVSV Nürnberg (7:3 Punkte, 24:20 Tore +4);4. Platz: BSV München 2 (5:5 Punkte, 20:19 Tore); 5. Platz: BSV München 1 (4:6 Punkte, 23:22 Tore); 6. Platz: SV Reha Augsburg 2 (0:10 Punkte, 11:34 Tore).

 

Als Spieler für die Mannschaft SV Reha Augsburg 1 traten an: Wilhelm Brem (Ketterschwang), Ulrich Eggenberger, Friedrich Maier (Donauwörth), Werner Maier (Buchdorf). Für das Team Augsburg 2 spielten: Rudolf Anton, Wolfgang Böhme, Claudia Obermeier, Erwin Pelz und Dieter Schmidt.

 

Ein besonderer Dank gilt den Trainerinnen des SV Reha Augsburg Bärbel Maier und Gabriele Pelz sowie den engagierten Betreuerinnen unserer Teams Sonja Gruber und Margit Schmidt. Wir freuen uns besonders darüber, dass die diesjährige Bayrische Meisterschaft in Donauwörth ausgetragenwerden konnte, was nur durch das herausragende Engagement der Familie Maier möglich geworden ist. Hierfür ein herzliches Dankeschön!              

 

Als Vertreterin für den BVS Bayern - Bezirk Schwaben kam Frau Gudrun Eder. Hervorragende Leistungen wurden erzielt und es war eine gelungene Bayer. Meisterschaft.

Ergebnisse:

Spiel Zeit Mannschaft Tore Punkte
1 10:00 Augsburg 1  - Augsburg 2 6:1 2:0
2 10:25 München 1 - München 2 1:3 0:2
3 10:50 Landshut - Nürnberg 3:4 0:2
4 11:15 München 1 - Augsburg 1 3:7 0:2
5 11:40 Augsburg 2 - Landshut 3:7 0:2
6 12:05 München 2 - Nürnberg 4:7 0:2
7 12:30 Augsburg 1 - Landshut 5:5 1:1
8 12:55 Augsburg 2 - München 2 2:5 0:2
9 13:20 Nürnberg - München 1 3:9 0:2
10 13:45 München 2 - Augsburg 1 3:3 1:1
11 14:10 Nürnberg - Augsburg 2 7:1 2:0
12 14:35 Landshut - München 1 5:1 2:0
13 15:00 Augsburg 1 - Nürnberg 3:3 1:1
14 15:25 München 1 - Augsburg 2 9:4 2:0
15 15:50 München 2 - Landshut 5:6 0:2
    Endstand:    
1.   SV-Reha Augsburg 1 7:3 24:15 (+9)
2.   SG Mü-AÖ-Landshut 7:3 26:18 (+8)
3.   BVSV Nürnberg 7:3 24:20 (+4)
4.   BSV München 2 5:5 20:19
5.   BSV München 1 4:0 23:22
6.   SV-Reha Augsburg 2 0:10 11:34

DJK Supercup 2016
am 12./13.11.2016 in Diedorf
Bei diesem inklusiven Bocciaturnier nahmen auch 7 Bocciaspieler des SV-Reha Augsburg teil. Sowohl im Einzel, wie auch im Doppel gewannen Spieler des SV-Reha Augsburg.
Einzel:
1. Platz: Günther Zencak
2. Platz: Wolfgang Paul
3. Platz: Gerlinde Windegger
4. Platz: Franz Opitz
Doppel:
1. Platz: Franz Opitz & Wolfgang Paul
2. Platz: Dr. Claudio Cacchi & Helmut Oswald
3. Platz: Rudi Windegger & Patrik Frank
4. Platz: Fred Lackner & Helmut Schwertberger
Teilnehmeranzahl und Regeln
An den Wettkämpfen im Einzel und Doppel nahmen 50 Sportler mit und ohne Behinderung aus dem Bundesgebiet teil. Gespielt wurde nach den Regeln von Special Olympics auf vier portablen Bahnen in der Paartalhalle in Diedorf.
Nähere Infos auf www.djk-supercup.de
Roland Rehle
 

Internationales Torballturnier am 05.11.2016 in Magdeburg

Teilnehmende Mannschaften (11):
Aus Belgien: Mol und Waasland Aus Deutschland: Augsburg, Borgsdorf, Dortmund, Magdeburg 1 und 2, Nürnberg Aus Österreich: Linz und Salzburg Aus der Schweiz: Basel
Spieler des SV-Reha Augsburg: Willi Brem (Ketterschwang) Uli Eggenberger Fritz Maier (Donauwörth) Werner Maier (Buchdorf)
Ergebnisse der Augsburger Mannschaft:
Augsburg - Basel = 3:0, Augsburg - Borgsdorf = 3:5, Augsburg - Dortmund = 2:3, Augsburg - Linz = 3:3, Augsburg - Magdeburg 1 = 3:1, Augsburg - Magdeburg 2 = 5:1, Augsburg - Mol = 5:1, Augsburg - Nürnberg = 7:1, Augsburg - Salzburg = 10:0, Augsburg - Waasland = 5:1
Sonderleistungen des Augsburger Teams: beste offensive und beste defensive Mannschaft (46 erzielte und 16 erhaltene Treffer) und höchster Sieg (10:0 gegen Salzburg)

Turnierendstand:
1. Waasland (Belgien): 18:2 Punkte und 42:19 Tore
2. Augsburg: 15:5 Punkte und 46:16 Tore
3. Dortmund: 15:5 Punkte und 37:25 Tore
4. Borgsdorf: 12:8 Punkte und 36:20 Tore
5. Magdeburg 2: 12:8 Punkte und 37:26 Tore
6. Salzburg (Österreich): 10:10 Punkte und 20:36 Tore
7. Linz (Österreich): 9:11 Punkte und 27:27 Tore
8. Mol (Belgien): 7:13 Punkte und 31:35 Tore
9. Basel (Schweiz): 6:14 Punkte und 22:41 Tore
10. Nürnberg: 4:16 Punkte und 22:52 Tore 11. Magdeburg 1: 2:18 Punkte und 9:32 Tore
Gabi Pelz

 

7. Inklusives Bocciaturnier des SV-Reha Augsburg am 08.10.2016

 

Bereits zum 7. Mal lud der SV-Reha Augsburg in Zusammenarbeit mit dem BVS Bayern -Bezirk Schwaben- zu einem inklusiven Bocciaturnier für Behinderte und Nichtbehinderte ein. Leider musste dieses Jahr erstmalig witterungsbedingt das Turnier um 3 Wochen verschoben werden. Unter der Schirmherrschaft von der neuen Bezirksvorsitzenden aus Schwaben Sofie Heidenheimer kämpften Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam um die Plätze. Gespielt wurde nach den Regeln des BVS Bayern, dem Dachverband des Behindertensports. Es entwickelten sich interessante und größtenteils spannende Spiele. Erstmalig war auch eine „Promiteam“ mit dem Ehrenpräsidenten des BVS Bayern Hartmut Courvoisier und der Bezirksvorsitzenden Sofie Heidenheimer am Start.

 

 

Neben den Spielen wurde beim gemütlichen Beisammensein viel fachgesimpelt und man genoss die tolle Atmosphäre der Anlage am Rosenaustadion. Sieger wurde das „Seniorenteam“ Albaretto vom SV-Reha Augsburg mit den Spielerinnen Anneliese Hutmacher, Ilse Meyer und Hanna Somieski, welche mit 91 Jahren die älteste Teilnehmerin war.

 

Eine gelungene Veranstaltung die im Jahr 2017 hoffentlich mit mehr Gastvereinen eine Fortsetzung finden wird.

 

Dieses Bild zeigt eine Spielszene mit v.l.n.r. Rainer Heidenheimer, Sofie Heidenheimer, Klaus Leidig und Gertraud Leidig.
  Endstand des Turniers  
1. Albaretto 14:4 Punkte
2. Datschiburg

14:4 Punkte

3. BVSV Regensburg I 10:7 Punkte
4. BVS Bayern 9:8 Punkte
5. Schwaben 6:12 Punkte
6. Rosenau 6:12 Punkte
7. BVSV Regensburg II 3:15 Punkte

 

 Roland Rehle, 1. Vorsitzender

Gruppenbild aller Mannschaften.

2. Platz für Augsburger Blinden-torballturnier in Salzburg

2. Platz für Augsburger Mannschaft beim Blinden-Torballturnier in Salzburg

Im Rahmen der "Landesbehindertensporttage" nahmen sieben Mannschaften aus drei Ländern am 18. Juni 2016 am Torballturnier um den "Salzburger Stier" teil. Aus Deutschland reisten die Mannschaften aus Langenhagen und Augsburg an, aus Italien kam die Mannschaft aus Bergamo und Österreich wurde von den Mannschaften aus Salzburg (Salzburg 1 und Salzburg 2), Graz sowie Wien, dem amtierenden österreichischen Staatsmeister, vertreten.       

Bereits in der Vorrunde überzeugte das Augsburger Team, bestehend aus Wolfgang Böhme, Willi Brem, Uli Eggenberger,  Claudia Obermeier und der Trainerin Gabriele Pelz, mit überragenden Leistungen. Es gelangen 33 Treffer und lediglich 12 Tore der gegnerischen Mannschaften waren zu verzeichnen.

Bei den Halbfinalspielen wurde es schließlich noch einmal richtig spannend. Augsburg besiegte Bergamo, Salzburg 1 Graz nach Verlängerung und Penalty-Schießen. Beim Spiel um den 1. Platz unterlag die Mannschaft aus Augsburg schließlich Salzburg 1 mit 5:7.

Turnierendstand:

1.    Salzburg 1
2.    SV-Reha Augsburg
3.    Graz
4.    Bergamo
5.    Wien
6.    Langenhagen
7.    Salzburg 2

 

Torballturnier in Kaiserslautern am 17.09.2016

Unser Saisonauftakt beim Einladungsturnier in Kaiserslautern ist uns ganz gut gelungen, wenn auch nicht alles nach Wunsch verlief.

 Die Mannschaft aus Berlin war über den ganzen Tag klar überlegen und hat das Turnier ohne Verlustpunkte mit  14:0 Punkten gewonnen.  Die Dortmunder und wir haben jeweils  2 Spiele abgegeben also mit 10:4 einen Gleichstand erreicht.  Auch die Tordifferenz mit je 8 Toren war gleich, Dortmund mit 22:14 und wir 26:18. Da die Augsburger aber mehr Tore geworfen haben, sind sie  Zweiter vor Dortmund.

Unserer Ergebnisse:

SV Reha – TG Unterliederbach            6:4

SV Hoffeld  - SV Reha                             2:4

SV Reha  -  ASSAS Straßburg                4:2

BSSV Dortmund  -  SV Reha                  2:1

SV Reha  -  BBSV  Berlin                         0:3

TFC Kaiserslautern 1  -  SV Reha          1:6

SV Reha  -- TFC Kaiserslautern 2          5:4

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportverein-Reha Augsburg e.V. , Postfach 112345, 86048 Augsburg